Freitag, 2. Dezember 2011

Pasta mit Kürbis und Amarettini

Mmh, das ist wirklich lecker. Ich empfehle allerdings, die Chilimenge von 1 auf 1/2 Schote zu reduzieren. Mit einer ganzen Chili war es so gerade noch essbar.



Zutaten (reicht für 4)
  • Tagliatelle oder Spaghetti
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 1 TL Zucker
  • 8 Amarettini
  • 3 EL Weißweinessig (hier: Apfelessig, ist auch gut)
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1 Bett Kresse
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Zubereitung

Nudeln kochen. Hokkaido in dünne Streifen hobeln. Zwiebel und Chili fein würfeln.
Zwiebel in einem Topf in etwas Butter glasig dünsten. Dann Kürbis, Chili und Zucker zugeben und nochmal 2 Minuten dünsten.
100 ml Wasser und den Essig zugeben. Deckel drauf und 10 Minuten garen. Amarettini derweil fein hacken. Kürbis salzen und pfeffern.
Amarettini, alle Kresse und noch etwas kalte Butter zugeben. Bei hoher Hitze einkochen lassen, so dass eine sämige Soße entsteht. Mit den Nudeln servieren.


(Quelle)

Edit 6.12.: Geht auch mit Bitterkoekjes, die allerdings schwer zu zerhacken sind. Davon 1,5-2 Stück verwenden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten