Donnerstag, 25. Januar 2018

Dattelpralinen (vegan)

Ich esse sehr gern diese Rohkost-Dattelriegel, die es in Drogerien und Bioläden gibt. Deswegen habe ich mal versucht, sowas selber zu machen - in Kugelform und natürlich mit Schoko- und ein bisschen Kokosgeschmack. Ich mag gern Schokolade und ich finde, das passt zur Dattel ausgezeichnet. Vom Ergbnis bin ich sehr begeistert. Eine Dose von diesen Kugeln hätte ich gerne immer im Kühlschrank.
Was nicht gut geklappt hat, ist die Datteln mit dem Zauberstab zu zerkleinern. Ein besseres Gerät dafür haben wir nicht. Also habe ich von Hand gehackt. Das geht auch ganz gut, vor allem, weil die Datteln gar nicht so unendlich fein gehackt werden müssen. Auch aus der stückigen Masse lassen sich ganz gut kleine Bällchen formen.
Das Rezept habe ich von hier.



Dattelpralinen

Zutaten 
  • 360 g getrocknete Datteln ohne Stein
  • 1 EL Kokosöl (Zimmertemp.)
  • 4 EL Backkakao, stark entölt plus Backkakao zum Rollen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Meersalz
  • 20 g Kokosraspeln plus Kokosraspeln zum Rollen

Zubereitung

Die Datteln so fein wie möglich zerkleinern - das geht sehr gut mit einem Hackmesser und einem großen Brett - und mit den anderen Zutaten vermischen, sodass eine gut formbare Masse entsteht. Nach Bedarf 0-3 EL Wasser einkneten (bei den Datteln von Aldi und den Soft-Datteln von ja! nehme ich kein Wasser). Kleine Bällchen formen. Nach Belieben in Kakaopulver oder Kokosraspeln wenden - ich finde Kakao besonders hübsch. Raspeln ggf. etwas andrücken. Bällchen im Kühlschrank aufbewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten