Mittwoch, 6. April 2016

Salat mit Teriyaki-Huhn und Sesamdressing

Neulich in Zürich habe ich mir einen Salat ausgedacht, der wirklich super geschmeckt hat und den ich daher schon einige Male reproduzieren musste. Eine Erfindung ist vor allem das Dressing, das zwar sehr gut mit dem Teriyaki-Huhn harmoniert, sich aber auch einfach für grünen Salat mit Koriander (und anderen Beilagen) verwenden lässt. Meine Salatbasis bestand aus
  • grünem gemischtem Salat mit 
  • vielen frischen Korianderblättchen
  • 1 rote Paprika, in Streifchen
  • 1 Avocado, gewürfelt
  • nach Geschmack Zuckerschoten, kurz blanchiert 


Alle Zutaten habe ich mit dem Dressing (s.u.) gut vermischt und mit Teriyaki-Huhn getoppt. Dafür einfach Hühnerbrustfilet, in Streifen geschnitten, in etwas Öl scharf anbraten bis gar und goldbraun. Dann mit reichlich Teriyakisoße ablöschen und kurz einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast weg und das Huhn glasiert ist. Herd abschalten. Anschließend Sesamkörner in die Pfanne aufs Huhn streuen und sofort vermischen.

Für das Dressing habe ich folgende Zutaten miteinander verquirlt:
  • als Basis neutrales Öl (hier Sonnenblumenöl)
  • etwas Wasabi
  • ca. 1 TL Tahini
  • Saft von 1/2 bis 1 Limette 
  • Schuss Sesamöl
  • etwas Salz
Genaue Mengen habe ich leider nicht, das muss man ausprobieren. Lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar posten