Montag, 21. Januar 2013

Orangensahneeis

Schon wieder ein Eisrezept! Sommers wie winters ist Eis meine Lieblingssüßigkeit.





















Während ich Eis mit vielen Stückchen leckerer Sachen drin - zum Beispiel Eis mit Maronen-, Schoko- und Rosinenstückchen - oft sehr gerne habe, mag ich manchmal auch ganz glattes, ausschließlich cremiges Eis wie zum Beispiel dieses hier. Es handelt sich dabei um eine Abwandlung eines Ben&Jerry-Rezeptes, das "frozen orange juice concentrate" verlangt. Selbiges (kurz: FOJC) kann man in Amerika wohl kaufen, ich kann meinen Orangensaft aber auch selbst konzentrieren. Die Kombination aus Sahneeis und Fruchtsaft finde ich ganz toll und, ebenso wie das Maronen-Rumrosinen-Eis, hat auch dieses hier absolute Lieblingssortenqualität. Das fertige Eis kann man in Orangenhälften füllen, muss man aber nicht.

Anzumerken ist womöglich noch, dass das Eis am Produktionstag besser geschmeckt hat als am Tag darauf - ich würde also empfehlen, es nicht zu lange aufzubewahren.


Orangensahneeis

Zutaten
  • Saft von 4 Orangen
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Becher Milch
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung

Den frisch gepressten O-Saft in einem kleinen Topf auf die Hälfte einkochen und anschließend abkühlen lassen. Die Eier mit dem Mixer in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Nach mind. 1 Minute nach und nach den Zucker zugeben. Wenn der Zucker gut mit den Eiern verschlagen ist, Milch, Vanillemark und Sahne zugeben und alles nochmals durchmixen. Dann nach und nach den eingekochten Orangensaft zugießen, dabei weiterschlagen. Die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen und ggf. in der Gefriertruhe nachfrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten