Mittwoch, 6. Juni 2012

Pasta mit Spargel und Limetten-Chili-Vinaigrette

Weißen Spargel vernachlässigt man ja irgendwie immer. Irgendwann hab ich wohl mal schlecht geschält und dann war alles nix; seitdem hab ich mich nicht mehr rangetraut oder dachte auch, weißer Spargel geht nur als fader Salat oder mit Kartoffeln und Schinken. Quatsch eigentlich. Vorgestern hab ich es noch mal gewagt und musste feststellen, dass auch Spargelschälen keine große Kunst zu sein scheint. Oder jedenfalls durchaus bewältigbar. Und dass man auch weißen Spargel mit Nudeln essen kann - das Kriterium für die Brauchbarkeit von eigentlich allen Lebensmitteln.
Dieses Gericht ist toll, nur mit dem Rucola weiß ich nicht so recht. beim nächsten Mal würde ich entweder viel weniger nehmen oder ganz weglassen und stattdessen vielleicht etwas Basilikum. Darüber hinaus aber absolut empfehlenswert - Chili, Limette, Spargel: super!



Zutaten (für 2)
  • Nudeln für 2, hier: Spinat-Spaghetti
  • 400 g Spargel, weiß
  • 1/2 rote Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Honig
  • Hand voll Rucola
  • Parmesan

Zubereitung

Spargel sorgfältig schälen. Die Stangen längs vierteln und dann in Stücke schneiden. Knoblauch und Chili fein hacken. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Spargelstücke darin ca. 10 Minuten lang anbraten. Bei geringer Hitze ca. 10 bis 15 Minuten braten, bis die Stücke gar sind. Salzen, pfeffern.
Derweil etwas Limettenschale abreiben. Aus etwas Limettensaft, Limettenschale, Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen. Kräftig abschmecken.
Nudeln abgießen und mit der Vinaigrette vermischen. Rucola unter den Spargel mischen. Nudeln in Vinaigrette zusammen mit dem Rucola-Spargel servieren und nach Geschmack mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten