Samstag, 26. Mai 2012

Grüner Spargel mit Polenta und Haselnussvinaigrette

Kochmäßig läuft das Wochenende bisher ziemlich gut und ich bin mal gespannt, wie das Rhabarbereis gleich wird. Hier schon mal das angekündigte Spargel-Rezept aus dieser Zeitschrift (Ausgabe 6/2012).
Mir hat das ganz super geschmeckt, wobei ich das Nussöl durch Olivenöl und den Rotweinessig durch Balsamico ersetzt habe. Geht auch. Wer einen großen Öl- und Essigvorrat besitzt (oder sich zulegen möchte), macht das natürlich anders.




Zutaten (für 2)
  • 500 g grüner Spargel
  • 150 ml Milch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Polenta
  • 1/2 Bd. Schnittlauch
  • 1 Schalotte
  • 3 EL Rotweinessig
  • 1/2 EL Honig
  • 3 EL Walnussöl
  • 3 EL Olivenöl
  • 30 g Haselnüsse, gehobelt (hier: selbst in dünne Scheiben geschnitten)
  • 30 g Speckwürfel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitung: Spargel putzen und Enden abschneiden. Schalotte fein hacken. Aus den Ölen, Essig, Salz, Pfeffer und Honig eine Vinaigrette herstellen. Schalotte in die Vinaigrette mischen. Speckwürfel in einer Pfanne ohne Fett kross anbraten. Beiseite stellen. Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Spargel in Salzwasser ca. 8 Minuten bissfest garen. Zugleich Milch mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen und 60 g Polenta darin nach Packungsanweisung kochen. Die Hälfte des Specks in die Polenta rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mit der Vinaigrette ablöschen und etwas warm werden lassen.

Auf zwei Tellern Spargel mit Polenta anrichten, die Nuss-Vinaigrette über den Spargel streuen und den restlichen Speck über die Polenta. Alles mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten