Dienstag, 18. Juni 2013

Pasta mit Butter und geräuchertem Schinken

Noch ein Nudelgericht aus dem neuen Buch. Dieses hier aunahmsweise mal nicht mit Tomaten, stattdessen mit Butter, Zwiebeln und rohem Schinken: In viel Butter gebratene Zwiebeln sind einer meiner liebsten Bestandteile in beinahe jedem Essen; Salbei, Zitronenschale und frische Petersilie können es nur noch besser machen. Nur würde ich beim nächsten Mal vielleicht keine Penne, sondern lange Nudeln verwenden, weil ich finde, dass die hier besser passen.





















Pasta mit Butter und rohem Schinken

Zutaten (für 2)
  • Pasta für 2
  • ca. 60 g dünner roher Schinken
  • 60 g Butter
  • eine große weiße Zwiebel
  • 3 frische Salbeiblätter
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Becher Hühnerbrühe
  • 1/2 Bd. Petersilie
  • Prise geriebene Muskatnuss
  • ca. 60 g Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schinken in Streifen, Zwiebel in feine Ringe schneiden. Salbei fein, Petersilie grob hacken. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. 
Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel darin ca. 4 Minuten weich dünsten. Einen Becher Brühe angießen und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Nudeln abgießen und in einer Schüssel mit der Zitronenschale, den Schinkenstreifen, Petersilie und Salbei, etwas Muskatnuss und Salz und Pfeffer vermischen, dabei etwas Petersilie zurückbehalten. Die Zwiebelmischung zugeben und alles mit 3 EL Parmesan vermischen.
Servieren mit dem restlichen Parmesan und dem Rest der Petersilie.


(Quelle)

Keine Kommentare:

Kommentar posten