Freitag, 9. November 2012

Drinks für den Herbst: Gin-Quitte

Ich liebe gute Cocktails, ich liebe (Mamas selbstgemachtes) Quittengelee und ich hab grad ausgezeichneten Gin da - was bietet sich also mehr an, als ein Brot mit Quittengelee zu essen und dann ein paar Gläser Gin zu trinken? Richtig: Es bietet sich an, alles (außer dem Brot jetzt!) zu einem knallroten und superleckeren Cocktail zusammenzukippen, den dringend jeder nachmachen sollte, der Cocktails gerne mag.

Das Rezept hatte ich schon länger abgespeichert, weil ich die Zutatenliste direkt vollkommen überzeugend fand: Gin, Quittengelee, Rosmarin, Zitronensaft, Granatapfelsaft.

Die einzig knifflige Zutat war der Granatapfelsaft, weil ich nicht weiß, wo man den kaufen kann und auch keine Lust hatte, viel durch die Gegend zu fahren. Deswegen habe ich ein Verfahren entwickelt, wie sich Granatapfelsaft auch ohne Entsafter problemlos herstellen lässt: Granatapfelkerne aus den Früchten (hier: zwei große Granatäpfel, ausreichend für ca. fünf Portionen Gin-Quitte) lösen, in den Blender geben. Mixen. Dann die dickflüssige Masse aus dem Blender durch ein feines Sieb streichen, Saft auffangen, fertig.
Der Saft schmeckt übrigens auch pur absolut gut und originell. Eine Granatapfelschorle wäre sicherlich keine ganz schlechte Idee.

Zum Geburstag hat mir jemand äußerst Liebes einen ziemlich tollen Cocktailshaker (Boston Shaker von Carl Mertens) geschenkt, der sich mit der Gin-Quitte zum ersten Mal unter Beweis stellen musste. Ich bin ganz begeistert: Der Shaker ist wirklich dicht, lässt sich ganz leicht verschließen und wieder öffnen und das "Gut zu reinigen"-Argument ist in der Tat zutreffend. Außerdem ist der Shaker groß genug, um zwei Drinks auf einmal zuzubereiten.
Der supergute Gin der Sünner-Kölsch-Brauerei war ebenfalls ein Geburtstagsgeschenk - meine Freunde wissen, was ich mag.































































Gin-Quitte

Zutaten (für 1 Glas)
  • 2 Rosmarinzweige (ca. 6 cm lang)
  • 4 cl Gin
  • 1 cl Zitronensaft
  • 2 cl Granatapfelsaft
  • 2 Tl Quittengelee
  • Eiswürfel

Zubereitung

Die Nadeln von einem Rosmarinzweig mit dem Quittengelee in den Shaker geben und mit einem Holzstößel leicht anstoßen. Gin, Zitronensaft, Granatapfelsaft und ein paar Eiswürfel zugeben, alles shaken und durch ein feines Sieb in ein Glas mit Eiswürfeln abgießen. Mit Rosmarinzweig dekorieren.


(Quelle)

Keine Kommentare:

Kommentar posten