Sonntag, 26. August 2012

Gratinierte Pflaumen

Heute sieht es draußen ganz schön herbstlich aus. Durch unsere Fenster, die mit dem Gerüst und der Bauplane davor sowieso schon ziemlich abgedunkelt sind, kommt noch weniger Licht als sonst. Eine gute Idee also, sich mit einer heißen Süßigkeit und einem Buch ins Bett zu setzen. Diese heiße Süßigkeit hier ist eine meiner liebsten. Es ist Obst mit dabei und Quark und Ei und Zitronenschale und Amaretto und Mandeln - wenn man das kombiniert, muss was Gutes bei rauskommen. Normalerweise mache ich das Dessert mit Feigen, aber die waren grad nicht zu kriegen, und mit Pflaumen und ein paar Mirabellen macht man auch nichts kaputt.
























Zutaten (für 2)
  • ein paar Pflaumen und Mirabellen (oder 4 Feigen)
  • 100 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 2 EL Amaretto
  • 2 EL gehobelte Mandeln
  • 1 EL Butter
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • Prise Salz

Zubereitung

Ofen vorheizen. Das Obst entsteinen, halbieren und in eine Auflaufform legen.  Mit Amaretto beträufeln und mit Mandelblättchen bestreuen. Das Ei trennen. Die Butter in einem Topf schmelzen und zusammen mit dem Eigelb, dem Quark, der Speisestärke, der Zitronenschale und der Hälfte des Zuckers mit dem Mixer aufschlagen. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einriesen lassen. Eischnee unter die Quarkcreme heben. Quarkcreme auf dem Obst verteilen und im Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraune Flecken bekommt (4 bis 10 Minuten).

Kommentare: