Montag, 6. Juni 2016

Waldmeister-Marshmallows

Eine der Grundzutaten für die Marshmallows, der helle Sirup, ist leider immer schwieriger zu beschaffen. Ich habe dieses Mal einen großen Karton voll im Internet bestellt. Leider war der Sirup dann wirklich direkt im Karton, nicht mehr in den den Bechern. Das war ein recht ekliges Erlebnis. Es hat sich aber gelohnt, den Sirup aus der ganzen Küche zu kratzen, die Waldmeister-Marshmallows auf Basis meines Grundrezepts sind superduper geworden.





















Waldmeister-Marshmallows
(für 1 Form ca 22 x 22 cm)

Zutaten
  • 400 g Zucker
  • ca. 40 g Puderzucker
  • ca. 40 g Speisestärke
  • 220 g heller Sirup (z.B. Grafschafter)
  • ca. 10 Stängel Waldmeister, über Nacht gewelkt
  • Saft von 1 Limette
  • Butter zum Fetten der Form
  • 21 g Blattgelatine
  • grüne Lebensmittelfarbe (Pulver, z.B. aus dem Asialaden)

Zubereitung

Eine Back- oder Auflaufform mit Butter ausfetten. Stärke und Puderzucker in einer kleinen Schüssel mischen und die Form damit bestäuben.

Saft der Limette in einen kleinen Messbecher geben und mit Wasser auffüllen, bis beides 120 ml ergeben. Blätter vom Waldmeister abzupfen und ca. 30 bis 60 Minuten ziehen lassen. Abseihen, Waldmeister wegschmeißen. Limettenwasser kurz kaltstellen. Dann Blattgelatine in einer großen Rührschüssel mit dem Limettenwasser mischen und einweichen lassen.

Sirup und Zucker mit 60 ml Wasser in einem Topf - möglichst mit langem Stiel, der sich gut mit einer Hand halten lässt - erhitzen und zum Kochen bringen, dabei rühren. Kochen bis zum Hard-Ball-Stadium (128 Grad). Mittlerweile habe ich ein Zuckerthermometer, früher habe ich das ohne gemacht und es hat auch (immer) funktioniert.

Zuckermischung auf die Gelatine geben, dabei auf niedriger Stufe mit dem Mixer mixen. Nach und nach die Mixgeschwindigkeit erhöhen, wenn die Masse heller wird, eine Prise Salz und grünen Farbstoff nach Belieben zufügen. Nach ca 5 bis 8 Minuten vergrößert sich das Volumen der nun hellen, schaumigen und klebrigen Masse nicht mehr und sie beginnt, sich um den Mixer zu "wickeln". Dann ist der richtige Zeitpunkt, um sie in die Form zu gießen. Wenn sie sich gut verteilt hat, mit Hilfe eines Siebs mit der Stärke-Puderzucker-Mischung bestäuben und am besten über Nacht, mindestens jedoch drei Stunden fest werden lassen.

Am nächsten Tag mit einem Messer die Ränder lösen und anschließend die Masse vorsichtig aus der Form heben. Das geht am besten, wenn man sich auch die Finder mit dem Zucker-Stärke-Gemisch einpudert. Die Masse mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden, dabei die Schnittflächen immer sofort einpudern. Die fertigen Marshmallows in Plastikboxen aufbewahren.

Kommentare:

  1. Die Waldmeister Marshmellows waren so unglaublich lecker! Großartig! Ich habe noch die ganze Nacht davon geträumt. Und allen davon erzählt. Übrigens, vor einiger Zeit habe ich Flaschenweise Waldmeister-Sirup hergestellt. Wenn das hilfreich ist, gehe ich gerne sammeln. <3

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein Vorschlag: Fliedersirup.

    AntwortenLöschen
  3. Noch ein Vorschlag: Fliedersirup.

    AntwortenLöschen
  4. Die Waldmeister Marshmellows waren so unglaublich lecker! Großartig! Ich habe noch die ganze Nacht davon geträumt. Und allen davon erzählt. Übrigens, vor einiger Zeit habe ich Flaschenweise Waldmeister-Sirup hergestellt. Wenn das hilfreich ist, gehe ich gerne sammeln. <3

    AntwortenLöschen