Donnerstag, 18. Oktober 2012

Zurück aus dem Urlaub, mit Essen im Gepäck

Letztes Wochenende bin ich aus dem Frankreich-Urlaub zurückgekommen. Nach einigen Aufregungen möchte ich jetzt auch das Blog wieder benutzen - einerseits, um mit all dem leckern Essen anzugeben, das wir mitgebracht (und zum großen Teil schon aufgegessen) haben. Andererseits gibts auch ein paar andere Fotos:


Atlantik. Ja, ich war auch mal drin.



Lieblingshund am Meer

Haus am Ufer der Gironde

Ziemlich reif

Kurz Halt am Feigenbaum machen und ein paar abpflücken

Mama und ich

Garonne in Bordeaux



























Reisehund auf dem Heimweg














































































































































































Frankreich ist so toll. Der ganze Teil unten links am Atlantik gefällt mir sehr und auch Bordeaux ist eine sehr hübsche Stadt. Es hat zwar auch hin und wieder geregnet, aber im Vergleich zu Hause ist das Wetter doch immer ziemlich gut und warm dort im Herbst - sofern man sich an die Luftfeuchtigkeit, bei der das Handtuch vom Morgen auch am nächsten noch tropfnass ist, gewöhnen kann.
Und es gibt so gutes Essen: Crêpes, Tartes, Croissants, Macarons, Meeresfrüchte, Wein, Käse, Milchkaffee. Wir haben irre viel solches Zeug gegessen. Insbesondere ist Frankreich aber das wahrscheinlich weltbeste Land für Leute, die so gerne alle Arten von Milchprodukten essen, wie ich: Dass ich eimerweise Petit Suisse würde essen und mitbringen müssen, war schon vorher klar. Dieses Mal habe ich aber auch einen ganz tollen Vanillejoghurt aus Kuh- und Schafmilch entdeckt. Weitere Highlights: Pistazienpudding, Maronencreme in der Tube.

Links: Kaffee-, rechts: großartiger Vanillejoghurt

obligatorisch




















Hübsche Fischkonserven müssen natürlich auch immer mit










































So. Heute Abend wird auch zu Hause endlich wieder gekocht: ein hoffentlich leckerer Herbsteintopf zum Spieleabend. Wenn alles gut geht, folgt in den nächsten Tagen das Rezept.

P.S.: Hier ist die richtige Musik für alle, die diesen Herbst auch noch in den Urlaub fahren.

Kommentare:

  1. Ich bin neidisch auf das mitgebrachte Essen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! Besonders auf die Maroni aus der Tube.

      Löschen
    2. Die sind auch total gut. Irgendwie wird meine Maronicreme, wenn ich die selbermache, nie so gut wie die fertige.

      Löschen
  2. Ich bin sowohl neidisch auf das mitgebrachte Essen als auch auf den Urlaub :-) Ich bin ja ein großer Frankreich-Fan, aber in der Ecke um Bordeaux war ich noch nie.

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frankreich ist wirklich schön. Und all das gute Essen! Wieso gibt es in allen andern Ländern nicht auch genauso viel gutes Essen?
      Ist eine sehr empfehlenswerte Ecke, da südlich der Gironde. Sowohl die unprätentiöse Landschaft am Atlantik, als auch das putzige Bordeaux. Ach, ich finde aber wirklich vor allem den Atlantik so gut.

      Löschen