Mittwoch, 31. Oktober 2012

Chili-Cheddar-Cornbread

Ich muss ganz unbescheiden sagen, dass dieses Essen hier, das ich in der letzten Woche gekocht habe, einfach großartig war. Zu meiner allerallerallerliebsten Kürbissuppe (mit gelber Currypaste und Orangensaft!) gab es gebratene Garnelen und zum Stippen Chili-Cheddar-Cornbread. Liebe!

Cornbread ist eine amerikanische Konstruktion, die man wahlweise als herzhaften Kuchen oder als Backpulver-Brot bezeichnen kann. Einer der Hauptbestandteile ist Maismehl, das man wunderbar durch Polenta ersetzen kann (wobei "ersetzen" vieleicht nicht das richtige Wort ist, denn Polenta ist ja Maismehl, genaugenommen).

Cornbread passt sehr gut zu cremigen Suppen, da es sich lecker vollsaugt. Die Idee, es mit geriebenem Cheddar und Chili zu verfeinern, ist von hier und sehr zu empfehlen. Wer mag, sollte das mal dringend nachbacken oder am besten gleich die ganze Curry-Kürbissuppe-Cornbread-Kombination aufgreifen. Die würzige Suppe und das herzhaft-scharfe Brot bilden zusammen ein ausgezeichnetes Herbstgericht.
























Chili-Cheddar-Cornbread

Zutaten (für eine quadratische Form ca. 23 cm² oder eine 20 cm-Springform)
  • 1 Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 50 g Butter + Butter für die Form
  • 1/2 TL Salz  
  • 2 EL Zucker  
  • 1 TL Backpulver 
  • 1 TL Natron  
  • 120 g Polenta
  • 150 g Mehl  
  • ca. 80 g Cheddar, grob geraspelt
  • 1-2 Chilischoten (verschiedene Farben)

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Backform mit Butter einfetten. Chilischoten längs halbieren, entkernen, längs vierteln und dann quer in ganz feine Streifen schneiden.
50 g Butter in einem Topf schmelzen. In einer Schüssel das Ei mit dem Mixer verquirlen. Butter und Buttermilch ebenfalls unterrühren. In einer zweiten Schüssel Salz, Zucker, Mehl, Polenta und Backpulver mischen. Die flüssigen Zutaten zum Mehl geben und kurz zu einem glatten Teig verrühren. Geriebenen Cheddar und Chili in den Teig rühren.
In die Form geben und ca. 25 Minuten  backen. Ein bisschen abkühlen lassen und dann in Quadrate schneiden.


(Idee)

Kommentare:

  1. Eine Freundin von mir buk das auch erst. Soll anscheinend echt lecker sein, und sehr herbstlich.
    Ist die Chilischote pink oder spielt mir mein Computerbildschrim einen Streich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suuuuperlecker! Hm, stimmt, sieht pink aus. War aber rot.

      Löschen
    2. Ah, okay. Ich dachte, da du geschrieben hast, "Chilis in verschiedenen Farben", du hättest pinke Schoten gefunden.

      Löschen
  2. Wenn du wüsstest, was ich hier alles schon abgespeichert habe... ich könnte eine Woche lang nur davon essen:)

    AntwortenLöschen