Montag, 6. August 2012

Selbstgemachte Farfalle mit Pfefferminz-Erbsen

Ich finde, selbstgemachte Nudeln machen im Bauch ein ganz warmes Gefühl von Liebe. Sogar, wenn man sie selbst selbstgemacht hat. Eigentlich bin ich kein besonderer Fan von kleinen Nudeln, aber wenn man eine Nudelmaschine hat, muss man auch mal was anderes ausprobieren als Tagliatelle. Deswegen gab es bei uns gestern diese selbstgemachten Farfalle. Die Herstellung dauert etwas länger als bei Tagliatelle, aber auch nicht sehr lange, kann man also mal machen.
Dazu gabs die von der Pizza übriggebliebenen Erbsen mit Minze und einen Rest Garnelen. Die Mama von meinem Freund ist so lieb, dass sie mir schon mehrfach eine große Tüte mit tiefgekühlten Garnelen geschenkt hat. Solche Geschenke nimmt man gern an. (Liebe Freund-Mama, die Garnelen sind jetzt alle!)
Die Nudeln mit der Soße waren sehr lecker. Vielleicht wäre es nett gewesen, dem Teig noch eine Prise Chili zuzufügen, dachte ich später. Kann man vielleicht mal überlegen.




Zutaten (für 2)

für die Nudeln:
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
für die Soße:
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ca. 200 g TK-Erbsen
  • Hand voll Garnelen
  • ca. 2-3 Äste frische Minze
  • 1 EL Frischkäse
  • Olivenöl 
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Nudelteig: Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen und die Eier hineinschlagen. Öl und etwas Salz ebenfalls in die Mitte geben und verquirlen. Nach und nach Mehl von außen einkneten, bis ein fester, glatter Teig entstanden ist. In der Nudelmaschine gut durchkneten und auf Stärke 6 Platten ausrollen. Immer nur ein Stück Teig verwenden und den Rest wieder einpacken. Den Teig mit einem Messer oder einem gewellten Schneiderad zu kleinen Rechtecken schneiden. Die Rechtecke dreimal falten und in der Mitte zusammendrücken, sodass Schleifen entstehen. Die fertigen Schleifen auf ausgelegten Küchenhandtüchern ca. eine halbe Stunde trocknen lassen.

Nudelwasser aufsetzen, dann die Soße zubereiten: Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Erbsen in etwas heißem Wasser kurz auftauen. Minze grob hacken. Garnelen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen und die Zwiebeln in die Pfanne geben. Derweil die Nudeln ca. 2 Minuten kochen. Zwiebeln braten bis weich, dann Erbsen, Minze, Garnelen und Frischkäse zugeben und alles nur kurz heiß werden lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Salzen, pfeffern und mit Zitronensaft abschmecken. Farfalle mit den Erbsen servieren.

Kommentare: