Montag, 16. Juli 2012

Marshmallows, selbstgemacht

Man kann ja vieles, das man unkompliziert kaufen kann, auch kompliziert selbst machen. Zum Beispiel Marshmallows, wobei die erstens gar nicht sehr kompliziert in der Herstellung sind und zweitens selbstgemacht auch wirklich leckerer schmecken. Mein erster, absolut gelungener Versuch war einer mit einfachen Vanille-Marshmallows, ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man mit Aroma-Ölen in anderen Geschmacksrichtungen hier noch einiges erreicht. Außerdem ein Muss ist natürlich Lebensmittelfarbe: Ich habe meine hellrosa gefärbt und versuche beim nächsten Mal vielleicht welche mit zwei Schichten, gelb und rosa.
Manche Rezepte sehen Eiweiß vor, andere nicht. Ich hab mich für eins ohne entschieden und werde auch beim nächsten Mal von diesem Rezept nicht abweichen, weil alles so gut geklappt hat. Den hellen Sirup gibt es zum Beispiel von Grafschafter (Achtung, kein Zuckerrübensirup - er heißt wirklich "heller Sirup", ist aber auch in so einem gelben Becher). Ich hab ihn bei Real gefunden.
Außerdem empfehlen eigentlich alle Rezepte, die Temperatur des geschmolzenen Zuckers mit einem Thermometer zu messen - die Masse muss 120 Grad heiß sein. Ich habe aber kein Thermometer und es auch so hinbekommen, mit Hilfe dieser Tipps.





Zutaten (für eine quadratische Form ca. 22 x 22 cm)
  • 400 g Zucker
  • 220 g heller Sirup
  • 21 g (Blatt-)Gelatine
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL oder 1 Tütchen Vanilleextrakt/-aroma
  • ca. 40 g Puderzucker
  • ca. 40 g Speisestärke
  • etwas Butter für die Form
  • ggf. Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Ca. jeweils 40 g Puderzucker und Speisestärke in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Form einfetten und reichlich mit der Mischung bestäuben. Den Rest der Puderzuckermischung beiseite stellen.

In einer großen Schüssel die Blattgelatine in 120 ml kaltem Wasser einweichen. Zucker, Sirup und 60 ml Wasser in einem Topf auf 120 Grad (hard-ball stage) erhitzen und bei dieser Temperatur zwei Minuten kochen. Nach und nach auf die Gelatine geben, dabei mit dem elextrischen Mixer erst auf niedriger, später auf höchster Stufe mixen. Während des Rührens Salz und Vanille und nach Belieben Lebensmittelfarbe zugeben. So lange mixen, bis sich das Volumen nicht mehr vergrößert (ca. 8 Minuten).

Die Masse in die gefettete Form füllen und ggf. glatt streichen. Mit der Puderzucker-Stärke-Mischung bestreuen. Den Rest der Mischung beiseite stellen und die Marshmallows mindestens drei Stunden oder sogar über Nacht offen stehen und fest werden lassen. Dann ein scharfes Messer mit der Puderzuckermischung bepudern und die Marshmallows damit in Würfel schneiden. Das Messer zwischendurch immer wieder mit Puderzuckermischung bestäuben. Die Schnittkanten der Marshmallows ebenfalls sofort bepudern, damit sie nicht mehr kleben. In einer luftdichten Dose aufbewahren.





(Idee)

Kommentare:

  1. Hallo,
    nachdem ich endlich hellen Sirup gefunden habe (habe seit Jahren gehofft, dass endlich mal ein Supermarkt hier den ins Sortiment aufnimmt) habe ich direkt das Rezept ausprobiert. Die Marshmallows habe ich gerade erst in die Form gefüllt, sie sind also noch lange nicht fest, aber ich bin eigentlich jetzt schon absolut zufrieden. Wenn sie jetzt nicht fest würden wäre ich schon sehr enttäuscht. Die Masse sieht absolut toll aus, schmeckt klasse, klebt wie nur Marshmallow Fluff kleben kann und die Reste in der Schüssel wurden schnell zäh, so dass man damit Fadenfiguren machen konnte. Meine kleinen Schwestern haben sich tierisch amüsiert, als sich bei mir Fäden von Stirn zu Nase, zu Wangen, zu Händen zog und ich meine Lippen damit festkleben konnte... Von daher wird es hoffentlich auch in der Form fest.
    Auf jeden Fall bin ich jetzt schon begeistert. Vielen Dank für das Rezept! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber! Bei mir ist es andersherum: Ich finde den hellen Sirup nirgends mehr. :( Deine Beschreibung der Masse klingt ausgezeichnet (ja, man muss sich sehr beeilen, bevor sie alles vollklebt...) und ich bin sicher, die Marshmallows werden so, wie sie sein sollten.

      Löschen
    2. So, heute Morgen aus dem Bett gehüpft und direkt auf die Form gestürzt. Ich kann nur sage: Perfekt!!! Die Konsistenz ist fest, also bleibt in Form, aber total fluffig, die Marshmallows schmecken super und sehen einfach schön aus. Ich habe meinen ersten Versuch einfach weiss gelassen, weil ich erst einmal ausprobieren wollte, wie es klappt, aber auch schneeweiss sieht es toll aus. Als die Masse gestern schon so gut war, dachte ich, dass ich heute vielleicht doch keine Pralinen mehr machen muss (bin nämlich heute Abend eingeladen und wollte Pralinen dafür machen) und so ist es auch. Ich werde die Marshmallow einpacken und verschenken, denn die sind traumhaft. Und morgen werde ich wahrscheinlich noch eine Fuhre für die Familie machen.^^
      Das mit dem hellen Sirup ist wirklich blöd, vor allem weil man im Versand 6 Euro Porto dazuzahlen würde und das habe ich nie eingesehen. Vielleicht sollte ich mir einen grossen Vorrat anlegen, nicht dass es nur vorrübergehend im Sortiment ist.
      Übrigens habe ich die Marshmallows zuerst mit einem Messer eingeschnitten, griff allerdings recht schnell zu einer Schere und habe sie damit geschnitten. Ging super, viel besser als vorher mit dem Messer!

      Löschen