Montag, 8. Juli 2013

Eiskaffee, supersimpel

Das Wochenende haben wir in Gärten, auf Parties, in Zügen, im Bett, im Zoo, in Biergärten, am Rhein, auf Festivals, auf Plätzen und in Kneipen verbracht. Den Montag verbringe ich, zumindest bis zum Abend, vorrangig am Schreibtisch. Was dabei hilft, insbesondere bei achzigtausend Grad Zimmertemperatur, ist ein superschneller Eiskaffee:





















Dafür am Vortag Kaffee oder Espresso kochen und in Eiswürfelform gießen. Über Nacht gefrieren lassen. Am nächsten Tag ein paar von den Kaffeeeiswürfeln in ein Glas geben, mit Milch aufgießen, nach Geschmack süßen und mit Strohhalm trinken.
Wer will, kann die Eiswürfel natürlich auch im Blender o.ä. crushen. Ich mag es so lieber.



Einen erfolgreichen Montag!

Kommentare:

  1. Hallo,

    super Idee mit dem Eiskaffee! Darauf, Espresso-Eiswürfel zu machen, bin ich noch nie gekommen. Muss ich auch mal ausprobieren, denn bei heißen Temperaturen LIEBE ich Eiskaffee :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Finde die Idee auch megacool! Wird bestimmt mal ausprobiert, danke für die Inspiration.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen