Mittwoch, 8. Oktober 2014

Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Herbst draußen! Ich mag das, ist meine Lieblingsjahreszeit. Zum Beispiel, weil es sich da mindestens genauso gut basteln lässt wie zu allen anderen Jahreszeiten. Montag Morgen hab ich bei Instagram ein Foto von einer Schüssel mit Kiefernnadeln gepostet, aus denen ich kleine Körbchen binden wollte (und immer noch will); kommentiert mit der Frage "I hope my pine needles are long enough!?" (Wenn die zu kurz sind, funktioniert das nämlich nicht, beziehungsweise ist halt viel fummeliger.) Anderen ist aufgefallen, dass das echt ziemlich krasse Probleme sind für einen Montag Morgen. Stimmt. Mein Mittwoch-Morgen-Problem ist, dass man bei dem Pullover, den ich gerade stricke, den Unterschied zwischen den Farbpartien doch ziemlich stark erkennt. Und dass man Youtube immer so schlecht auf Repeat stellen kann. <3 Aber zu diesen Themen später mehr, denn heute werde ich erst mal das Rezept für das leckere Essen notieren, das ich vor ein, zwei Wochen oder so gekocht habe.
Das folgende Rezept für Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola stammt eigentlich von hier. Julia schreibt, Spinat-Gorgonzola-Soße werde zu häufig mit Sahne verlängert. Nachdem ich das hier probiert habe, muss ich ihr recht geben - diese Version hier ist wirklich besser als andere, in denen ein Becher Sahne vorkommt.
Bei uns gabs dazu noch ein in der Pfanne geräuchertes Lachsfilet, einfach weil wir's können. Ah und Knoblauch hab ich ergänzt, ich finde, das muss einfach.



Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Zutaten (für 2)
  • 400 g Gnocchi
  • 125 g Gorgonzola
  • 125 g Mascarpone
  • 150 g Blattspinat, frisch und geputzt oder aufgetaut
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Wasser für die Gnocchi aufsetzen und diese nach Packungsanweisung kochen (in der Regel zwei bis drei Minuten). Während das Wasser heiß wird, in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Knoblauch pressen/fein hacken und zusammen mit dem Spinat in die Pfanne geben. Deckel aufsetzen und warten, bis der Spinat etwas in sich zusammenfällt. Dann Gorgonzola zugeben, schmelzen lassen und anschließend den Mascarpone unterrühren. Alles unter Rühren heiß werden lassen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gnocchi zusammen mit der Soße servieren.

Kommentare:

  1. Oha! Unter welchem Namen sindse denn bei Instagram zu finden?
    Und Gnocchi mache ich irgendwie viel zu selten. Kommt auf die Liste :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zitronenlily :)
      Gnocchi sind super, auch selbstgemacht. Mmmh!

      Löschen