Montag, 25. Februar 2013

Pasta mit Broccoli und Bratwurst

Montag, Groningen, ziemlich kalt. Heute vormittag zwei Stunden verzweifelt USB-Stick mit Dissertation drauf gesucht und Wohnung auf den Kopf gestellt. Bekannte des Diebstahls verdächtigt (evt. am Freitag im Suff bei der Seitenzahl oder der Genialität der Arbeit gelogen und so jemanden auf eine üble Idee gebracht?). Freund im Geist beschuldigt. Katze verdächtigt. Stick wiedergefunden. Merke Faustregel betr. "Sachen wiederfinden": Erst drei Mal am wahrscheinlichen Ort, frühestens dann an den unwahrscheinlichen Orten suchen - da sind die Sachen meistens nicht. (Nicht hinter der Heizung, nicht im Badezimmer, nicht in der Gemüseschublade vom Kühlschrank sondern doch genau da, wo man schon fünf Mal geguckt hat.) Stick ins Notebook gesteckt, Dissertation gesichert. Zur Beruhigung Eis gegessen, Kaffee getrunken und fünfzig Runden Solitär gespielt. USB-Stick entfernt. Arbeitstag beendet.

Essen letzte Woche von Patti gekocht, lecker. Broccoli und Nudeln sind immer super, auch zum Beispiel mit Sardellen-Bröseln und Chili und besonders gerne auch mit Vollkornnudeln. Broccoli und Bratwurst: Kombination für Liebhaber. Und hatte ich eigentlich mal was zu De-Cecco-Nudeln gesagt? Wenn es keine selbstgemachten gibt, gibt es immer die. Sind ein bisschen teuer, aber so so so viel besser als andere Sorten.





















Pasta mit Broccoli und Bratwurst

Zutaten (für 2)
  • kurze Pasta
  • 1 kl. Broccoli
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1-2 italienische Bratwüstchen (Salsiccia, ca. 125 g), in Stücke geschnitten
  • Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Wasser mit etwas Salz in großem Topf zum Kochen bringen. Broccoli waschen und zerteilen (auch den Stiel, versteht sich) und in dem Wasser 5 bis 10 Minuten gar kochen. Dann mit einer Schaumkelle herausnehmen, das Wasser auf dem Herd stehen lassen.
Derweil in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Wurststücke und gehackten Knoblauch darin 5 Minuten braten, vom Herd nehmen. Wurst aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen.
In dem Kochwasser des Broccolis die Nudeln gar kochen. Broccoli währenddessen aus dem Topf in die Pfanne geben und erneut kochen, dabei rühren und mit einem Kartoffelstampfer etwas zerstampfen.
Wenn die Nudeln gar sind, die Nudeln, etwas von dem Kochwasser und die Wurst zum Broccoli geben. Die Konsistenz ggf. mit mehr Kochwasser und/oder Olivenöl anpassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit viel Parmesan servieren.

Kommentare:

  1. Garofalo Nudeln kann ich auch empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Wo gibt es diese De-Cecco-Nudeln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in Köln und Groningen eigentlich überall (Supermarkt). Die Verpackung kennst du doch bestimmt auch, so blaugelb, googel das mal.

      Löschen