Mittwoch, 23. Januar 2013

Angies Vollkornbrot

Das Rezept für dieses extrem simple Vollkornbrot geht zurück auf meine ehemalige Mitbewohnerin Angie. Innerhalb weniger Minuten hat man den Teig zusammengerührt und das Brot in den Ofen geschoben, das macht es zu einem extrem alltagstauglichen Backvergnügen. Wer Angst vorm Brotbacken hat, kann dieses Brot ruhig mal versuchen; schiefgehen kann eigentlich nicht viel.
[Leute, seid friedlich: Schiefgehen kann schon was, wenn man die Trockenhefe durch zwei Würfel Frischhefe ersetzt und den Teig auch noch schön gehen lässt - in diesem Fall schmeckt das Brot ausschließlich nach Hefe. Für meine Variante gilt das aber nicht. Wobei ich nicht abstreiten möchte, dass 1 oder 1,5 Tütchen Hefe möglicherweise auch genug sind.]





















Ich mag gern Walnüsse und Kürbiskerne im Teig, aber hier sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.






















Angies Vollkornbrot

Zutaten (für 1 Laib oder 1 Kastenform)
  • 500 g Vollkornmehl (ich mag Weizen, aber Dinkel geht auch)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • grob gehackte Walnüsse und Kürbis- oder Sonnenblumenkerne nach Geschmack
  • Gewürze (Anis, Fenchel, Kümmel...) nach Geschmack

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Mehl, Salz und Hefe miteinander vermischen. In die Mitte eine Kuhle drücken, 400 ml lauwarmes Wasser, Honig und Kerne, Gewürze und Nüsse zugeben und alles gut miteinander verkneten. Wer eine Küchenmaschine hat, kann die benutzen, ich nehme erst einen Löffel und dann die Hände. Der Teig ist sehr klebrig.
Den Teig entweder in eine gefettete Form oder auf ein Backblech mit Backpapier geben und einen Laib daraus formen. Mit angefeuchteten Händen die Oberfläche glätten, nach Belieben mit Kernen bestreuen.
Das Brot ca. 50-75 Minuten backen, bis an einem Messer kein Teig mehr kleben bleibt. Wer einen Laib geformt hat, kann das Brot auch umdrehen und an die Unterseite klopfen: Wenn es hohl klingt, ist es fertig.
Ggf. kurz abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen.

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich lecker aus.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Es ist im Ofen. Habe zwei Päckchen frische Hefe genommen und es wächst und wächst und wächst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Vielleicht hätte auch weniger gereicht? Ich nehm immer die trockene, weil man den Teig dann nicht mal gehen lassen muss und es echt so superschnell geht. Hoffentlich schmeckts euch auch!

      Löschen
  3. Zwei Päckchen Hefe, alter Falter.

    AntwortenLöschen